Ballarat – Great Ocean Road – Adelaide – Barossa Valley

Liebe Freunde
Mal wieder Nachricht von uns…

Ballarat – Sovereign Hill

Von Melbourne fuhren wir direct, einmal durch die ganze Stadt, nach Ballarat. Da wir beide nach den Strassen durch die Stadt schauen mussten, gibt es leider keine Fotos von dieser abenteuerlichen Fahrt. In Ballarat besuchten wir Sovereign Hill. Dies ist eine Stadt die nachgebaut wurde wie in der Zeit des Goldrausches. Dies war sehr eindruecklich. Wir fuehlten uns wirklich wie um 1850. Die Artisten waren genial und auch sehr freundlich. Die 45 Dollar pro Person haben sich schlussendlich tatsaechlich gelohnt.

Great Ocean Road (GOR)

Im direkten Weg ging es nun zur beruehmten Great Ocean Road (GOR). Dort gab es nichts schoenes und spannendes zu sehen, deshalb fuhren wir geich weiter.

Natuerlich nicht…
Wir fuhren die Strandstrasse runter und genossen die schoene Aussicht. In Lorne blieben wir einen Tag am Strand und genossen es Cervelat zu spielen. Alle 5 Minuten drehen und alle 10 Minuten wieder im Wasser abkuehlen. Dort kam ich das erste Mal in eine Stroemung die mich raus ins Meer zog. Zuerst realisierte ich gar nicht warum ich nicht zurueck an den Strand schwimmen kann. Erst nach ein paar Minuten an der Stelle schwimmen, verstand ich was los war und ich konnte sicher an Land zurueck gehen.
Darauf fuhren wir zum beruehmten Leuchtturm am Cape Otway. Die wollten jedoch tatsaechlich 18 Dollar, damit wir ihren Turm und das Meer anschauen konnten. Da entschlossen wir, dass dies etwas zu vie list und wir schon mehr Leuchtuerme gratis anschauen durften. Auf dem Weg dorthin und zurueck ashen wir das erste Mal wilde Koalas. Obwohl Koalas nicht wirklich wild sind. Sie sitzen den ganzen Tag auf einem Ast und schlafen. Wenn man Glueck hat, macht einer gerade Mal die Augen auf.
Danach besuchten wir all die beruehmten Steine wie Twelve Apostle, London Bridge, Loch Ard Gorge, the Grotto und etc., aber leider gab es dort kein Risotto.

Adelaide

Wir fuhren darauf einige Kilometer dirket nach Adelaide. Unterwegs sahen wir noch Pelikane, Emus, Kaengurus und Seeloewen. Leider waren alle aussert die Kaengurus ein bisschen weit weg und die Emus waren etwas Kamerascheu. In Adelaide schauten wir im TV das Formel-1-Rennen. Es ist aber nicht sehr populaer und wir waren so ziemlich die einzigen die es schauen wollten. Meistens schauen sie in Pubs Hunde- oder Pferderennen.
Adelaide war eine schoene und gemuetliche Stadt, etwas wie Thun oder Luzern. Es hat einfach nur ein bisschen mehr Einwohner, um genau zu sein 1,3 Millionen.

Barossa Valley

Danach fuhren wir ins Barossa Valley. Das ist eine Region die praktisch nur aus Weinplantagen besteht. Dort kann man bei jeder Weinfirma vorbei gehen und gratis Wein probieren. Das taten wir auch und Tim musste einfach jeden Wein kosten, den er angeboten bekam. Dies fuehrte unweigerlich dazu, dass er etwas angetrunken war. Es war sehr schoen dort und es sieht etwas aus wie in Italien voller Weinreben.

Nun sind wir auf dem Weg in die Flinders Rangers und sind schon gespannt was uns dort erwarten wird. Wahrscheinlich warden wir in der naechsten Zeit nicht so gut zu erreichen sein, da wir nun wirklich im Outback sein werden. Deshalb no worries und bis in Perth!

No comments yet.

Leave a reply